Rosalie Tavernier - Warum nicht einfach mal das Weite suchen um das Glück zu finden

Warum nicht einfach mal das Weite suchen: Um das Glück zu finden - Rosalie Tavernier
Beschreibung auf dem Buchrücken / Klappentext: 
 Es gibt Momente, da wünschen wir sie uns alle - die kleinen Fluchten. Manchmal möchten wir einfach nur raus aus allem. Dann wieder packt uns die Sehnsucht nach der Ferne. Oder wir wären gern in einem sicheren Versteck, wo uns keiner findet. Die meisten von uns träumen davon, auch einmal zu sagen: "Ich bin dann mal weg." Die wenigsten von uns können einfach ein Jahr aussteigen und alles stehen und liegen lassen, um den Kopf frei zu bekommen und neue Einsichten zu gewinnen. Doch kleine Fluchten sind für jeden möglich. Und nötig. Um das Glück zu sehen und zu finden, braucht es immer wieder diesen kleinen Abstand, der sich nicht in Tagen oder Kilometern bemessen läßt, wohl aber in Zeiten und Freiräumen, in denen wir uns selbst bestimmen und die Dinge einfach tun. In denen wir alles von uns abschütteln und uns von einem anderen Standort aus neu definieren. Manchmal ist die Flucht nach vorn das einzig Wahre. Manchmal hat die Flucht in die Vergangenheit durchaus ihre Vorzüge. Manchmal fliehen wir vor der Einsamkeit. Und manchmal vor dem bunten Leben. Wovor auch immer wir fliehen möchten - dieser kleine Fluchthelfer für alle Lebenslagen zeigt uns, daß man auch ohne viel Geld und Zeit schon ganz schön weit kommen kann. So weit, daß das Leben, das man führt, immer mehr zu dem Leben wird, daß man eigentlich führen möchte. Und so weit, daß man ein bedauerndes "Das geht nicht" immer öfter ersetzt durch ein "Warum eigentlich nicht?"
 
Details:
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Thiele & Brandstätter Verlag (29. Januar 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3851790847
ISBN-13: 978-3851790849
Größe: 15,6 x 11 x 1,8 cm
 

Eigene Meinung:
 Wer kennt sie nicht, diese stressigen Alltagsmomente, in denen man einfach am liebsten alles hinschmeissen würde und sich verkriechen möchte, weil einfach mal wieder nichts, aber auch gar nichts funktioniert. Genau für solche Momente, ist dieses kleine Buch.

Zunächst ist das Cover wirklich ein kleines Highlight, weil es eigentlich nu eine Frau zeigt, die mit einem Koffer eine Allee entlang rennt, aber das zeigt schon viel von dem Buch und seinem Inhalt.

Das Buch ist auch inhaltlich schön gestaltet, neben den Gedanken und kleinen Ratschlägen, ist auf der anderen Seite immer ein passendes Bild abgedruckt, was die Gedanken schon fliegen lässt.
Es ist ein Helferlein, um neue Ideen in seinen Alltag zu bekommen und dann zu sehen, dass man mit kleinen Sachen schon viel erreichen kann, weil man sich für etwas Zeit nimmt, die man sich sonst sicher nicht genommen hätte. 
 
Mein persönlicher Lieblingsratschlag ist dieser hier: 
WARUM sich nicht einfach mal
mit seinem Lieblingsbuch verabreden,

um in fene Welten zu wander?
Die Haustür nicht öffne.
Die Telefoine ausstellen.
Und anstatt abends
ein paar Seiten duchzublättern,
bevor dir die Augen zufallen,
einen ganzen langen Tag lesen
und nicht da sein.

Wenn man dieses Buch liest, die Gedanken schweifen lässt und sich dann mal überlegt, was man mit kleinen Momenten erreichen kann, dann sollte man sich fragen: "Warum nicht?". 

Fazit:
Ein Buch zum Durchatmen für einen selber, aber auch sehr gut zum Verschenken, wenn man Menschen hat, die eine Atempause wirklich nötig haben. Ein kleines Helferlein mit neuen Ideen um Atempausen zu schaffen und neue Anregungen zu geben.