Ruth Adelmann - Küss mich tödlich

Küss mich tödlich - Ruth Adelmann
Beschreibung auf dem Buchrücken: 
 Zwei verlorene Seelen begegnen sich … 
Ben, Killer einer geheimen Gemeinschaft, die Menschen mit abnormen Fähigkeiten jagt, bekommt den Auftrag, die junge, zurückhaltende Sarah zu beobachten und zu töten, sollte sie sich als schuldig erweisen. Seine Beobachtungen führen allerdings dazu, dass er sich in sein vermeintlich unschuldiges Opfer verliebt. Als Sarah, die junge Buchverkäuferin, seine Gefühle zu erwidern beginnt, beschließen Bens Auftraggeber Sarahs Beseitigung. Ben rettet Sarah und wird dadurch zum Gejagten. Doch auch Sarah hat ihre Geheimnisse … 
Romantisch und spannend mit einem Hauch Mystery.
 
Details:
Broschiert: 381 Seiten
Verlag: bookshouse (Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9963727034
ISBN-13: 978-9963727032
Größe: 11,8 x 3,2 x 19 cm
 
Eigene Meinung:
 Das Buchcover ist schon mal ein echter Hingucker, weil es wirklich schöne Farben mit einem tollen Paar vereint. Das Cover ist wirklich schön gestaltet und verweist schon etwas auf die Liebesgeschichte im Buch. 
 
Sarah ist 21 und lebt sehr zurückgezogen ihr Leben. Trotzdem steht sie unter dem Verdacht, besondere Fähigkeiten zu besitzen. Ben soll herausfinden, ob das stimmt und sollte es stimmen, sollte Ben Sarah umbringen. Doch Ben will eigentlich kein Killer mehr sein und findet in Sarah eine Art von Geborgenheit, die er nicht kannte. Ihr Liebe steht aber unter keinem guten Stern, da man der Familie nicht so einfach entkommen kann...
Im Verlauf der Geschichte unterliegt man viele Verwirrungen, die schließlich dazu führen, dass sich Sarah in Gefahr bringt und Ben nun ihr Leben retten muss...
 
Ben und Sarah fand ich glaubwürdig und authentisch, aber ich hatte Probleme mit der Verfremdung von Sarah, als sie dann im 2. Teil wieder auftaucht. Die Anfreundung mit der Veränderung war etwas gewöhnungsbedürfitg.
 
Das Buch ist in mehrere Teile unterteilt, die jeweils immer eigene Zeit auseinander liegen. Innerhalb der einzelnen Teile verändert sich auch die Handlungsweise der Protgonisten, was aber wirklich nachvollziehbar ist, aber trotzdem muss man sich immer wieder etwas neu auf jeden Teil einstellen. 
Die Kapitel sind an sich auch gut aufgeteilt und lassen sich gut lesen, weil sie eben keine Überlänge haben. Leider war der Übergang zwischen den Passagen manchmal etwas holprig, was schade ist, aber eben passieren kann. Trotzdem bringen diese etwas verfremdenen Aspekte etwas neues in die Geschichte ein, was dem Lesen an sich keine grosses Stocken versetzt. 
 
Die Erzählweise war etwas besonders, weil der Erzähler in jedem Kapitel zwischen Sarah und Ben wechselte, wodurch es möglich war, beide Protagonisten sehr gut kennenzulernen.
Der Schreibstil von Ruth Adelmann hat mir gut gefallen. Er ist klar und hat einen direkte Sprache, ist auch sehr locker und lässt sich gut lesen. Dadurch fliegt man praktisch durch die Seiten des Buches.
 
Fazit:
 "Küss mich tödlich" ist eine Mischung aus Action, Fantasy, Romantik, Mystery und Erotik und schafft es, den Leser mit dieser Mischung absolut in seinen Bahn zu ziehen. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass der Übergang zwischen den einzelnen Teilen etwas verwirrend sein kann. Durch den lockeren Schreibstil von Ruth Adelmann lässt sich das Buch wirklich gut lesen und zieht den Lese in seinen Bahn, aus dem es ihn nicht mehr los lässt.